Wanderreise zur Mitternachtssonne

Programm

Wanderroute der "Wanderreise zur Mitternachtssonne"
Auf diesem jpg-Bild ist die Wanderroute mit den voraussichtlichen Übernachtungsplätzen in einer Karte eingezeichnet. Zudem finden Sie einige Impressionen entlang des Weges. Kartenquelle: "Turkart 2549 Lofoten" von nordeca im Maßstab 1 : 100.000.
Wanderroute.jpg
JPG Bild 2.5 MB

Anreisetag: Flug über Oslo nach Bodö. Von dort setzen Sie mit der Fähre nach Moskenes auf die Lofoten über. Am Hafen nehme ich Sie, entweder am späten Abend oder während der taghellen Nacht in Empfang. Von dort geht es etwa 500 Meter zu Fuß zum Campingplatz von Moskenes. Alternativ können Sie auch mit der Hurtigruten bis nach Bodö fahren.

 

1.Tag: Nur etwa 5,5 Kilometer sind es bis zum Fischerdorf Reine. Nach der Besichtigung des Ortes vor der wunderschönen Berg- und Fjordkulisse werden im Supermarkt Lebensmittel für die nächsten vier Tage eingekauft. Um 15:00 Uhr startet die Fähre in den Reinefjord. Nach etwa 20 Minuten Fahrt steigen wir aus und wandern zum Horseheid-Strand. Ab jetzt bewegen wir uns außerhalb der "Zivilisation" und begegnen nur einigen anderen Wanderern. Direkt am Strand wird das Zeltlager errichtet. Die freie Sicht von Nordwest nach Nord erlaubt uns den Blick auf die Abendsonne, die schließlich jedoch hinter den Bergen verschwindet.

 

2. Tag: Vom Horseheid-Strand führt die Wanderung über einen Pass, an einem See vorbei bis in den Selfjord. Der Weg verläuft zeitweise über Felsblöcke, durch eine sehr feuchte Wiesenlandschaft zu einem kurzen Stück Schotterstraße und an einigen einsamen Häusern vorbei. Schließlich zweigt ein Wanderweg zur Bucht von Kvalvika ab, an dessem ersten südlich gelegenen Sandstrand das nächste Zeltlager errichtet wird. Auch hier verschwindet die Sonne gegen Mitternacht hinter den steilen Bergen.

 

3. Tag: In der Bucht von Kvalvika liegen zwei Strände, getrennt von einem Felsgürtel. Über diesen führt der Weg zum nördlichen Strand und an den Fuß des Ryten. Der etwa 544 Meter hohe Berg ist unser Tagesziel. Dort wird in Gipfelnähe mit einer spektakulären Aussicht das Zeltlager aufgebaut. Der Blick auf die Mitternachtssonne ist frei. Dies ist ein kürzerer Wandertag, der allerdings viele Gelegenheiten zum Fotografieren und Staunen bieten wird.

Landschaft im Reinefjord 

Berglandschaft am Ende des Selfjord

Blick auf die Bucht von Kvalvika mit dem Ryten


4. Tag: Bis zum Ort Fredvang ist es vom Gipfel des Ryten nur ein kurzes Stück. Dort können wir den herrlichen Sandstrand erkunden und eine kurze Wanderung nach Stokvika durchführen. Anschließend gehen wir weiter entlang der Straße (alternativ fahren wir mit dem Bus) bis zum Campingplatz von Ramberg, ebenfalls an einem herrlichen Sandstrand gelegen. Dort können wir im Supermarkt unsere Vorräte ergänzen. Der Aufstieg zum 245 Meter hohen Nubben bietet großartige Aussichten. Vom Sandstrand aus kann die Mitternachtssonne wunderbar beobachtet werden. Falls der Touristenandrang zu groß sein sollte, bieten sich auch andere Plätze in der freien Natur zum Übernachten an.

 

5. Tag: Entlang einer kaum befahrenen Schotterpiste wandern wir den Skjelfjord entlang, an den unbewohnten Dörfern von Nesland vorbei. Dort beginnt der alte Fischertrail nach Nusfjord, an dessen Mitte wir unser nächstes Zeltlager errichten. Der Blick geht diesmal nach Südosten auf die norwegische Festlandsküste. Die Mitternachtssonne wird hier nicht zu sehen sein.

 

6. Tag: Wir bewegen uns weiter entlang des Fischertrails bis wir das historische Fischerdorf Nusfjord erreichen. Nach dem Besuch des Ortes führt der Wanderweg auf einen Bergrücken hoch über dem Nusfjord und dem Storvatnet. Dort oben schlagen wir ein weiteres Zeltlager auf. Von hier kann die Mitternachtssonne zumindest zeitweise verfolgt werden.

 

7. Tag: Nach einem kurzen Abstieg erreichen wir eine Bushaltestelle, von der uns ein Bus nach Moskenes zurückbringen wird. Der Tag dient der Gruppe als Reserve, falls einmal extrem schlechtes Wetter herrschen sollte, oder es uns an einem Ort so gut gefällt, dass wir einen Tag dort bleiben möchten.

 

Abreisetag: In der Früh fahren Sie mit der Fähre nach Bodö zurück und von dort weiter in die Heimat.

Aussicht vom Ryten auf die Bucht von Kvalvika

Blick auf den Fredvangstrand kurz vor Stokvika

Sicht auf den Storvatnet nahe Nusfjord